Nachgefragt… FONDS professionell KONGRESS

…diesmal: FondsTrends spricht mit drei Ausstellern, die am FONDS professionell KONGRESS 2017 in Mannheim teilgenommen haben.

Der Kongress in Mannheim ist die optimale Plattform, seine Erfahrungen und Einschätzungen zu präsentieren, neue Kontakte zu knüpfen und sich mit Marktteilnehmern über aktuelle Themen auszutauschen. Die Veranstaltung bietet Fondsspezialisten aus unterschiedlichen Bereichen die Möglichkeit, ihre Überzeugungen im persönlichen Gespräch darzulegen und diese zu erläutern.

Unser Redaktionsteam war ebenfalls anwesend und nutzte den Besuch in Mannheim, um weitere Trends im Fondsgeschäft aufzuspüren und verschiedene Stimmungen der Branche einzufangen.

Im Nachgang sprechen wir heute mit den Ausstellern Dr. Andreas Sauer (Gründer und Geschäftsführer von ansa capital management GmbH), Michael Loderer (Business Development Robus Capital Management Limited) und mit Herrn Björn-Markus Kott (Gründungspartner und Geschäftsführer von Abaris Investment Management AG) über ihre Erfahrungen auf dem Fondskongress in Mannheim.

(v. l. n. r.): Dr. Daniel Linzmeier (ansa capital management GmbH), Marcus Thom , Martin Williamson, Michael Loderer (alle Robus Captial Management Ltd). Es fehlt Björn-Markus Kott (Abaris Investment Management AG).

FondsTrends: Die beiden Tage in Mannheim gehören schon seit längerer Zeit zum Pflichtprogramm für Vertreter aus der Fondsbranche. Mitunter hat man den Eindruck, dass sich die gesamte Fondsindustrie in dieser Zeit im Ausnahmezustand befindet. In diesem Jahr hatten Sie die Gelegenheit, Ihre Einschätzungen und Ansichten an einem eigenen Stand auszustellen und Ihr Unternehmen zu präsentieren.

Wie haben Sie den direkten Austausch am Stand mit den Besuchern des FONDS professionell Kongresses empfunden?

Dr. Andreas Sauer: Kein Telefonat und kein bedrucktes Blatt Papier kann ein persönliches Gespräch ersetzen – zu guter Letzt ist unser Geschäft immer noch „people business“. Viele Investoren und Interessenten an ansa nutzten unsere Präsenz am Stand für Gespräche, Rückfragen,  besonders aber auch einen persönlichen Gedankenaustausch zu aktuellen Themen, die Kapitalmärkte und damit uns Anleger bewegen.

Michael Loderer: Die Kongressatmosphäre bietet natürlich immer eine hervorragende Möglichkeit für direkte Gespräche und den Austausch mit Geschäftspartnern und nicht zuletzt Branchenkollegen. Daher war es für uns ein weiterer hilfreicher Kommunikationsweg, Robus einem breiteren Publikum vorzustellen und zu präsentieren.

Björn-Markus Kott: Durchgängig als positiv. Als Fondsanbieter sehen wir den ständigen Dialog mit unseren bestehenden Kunden und auch das Gespräch mit Interessenten als eine zwingende Notwendigkeit, damit sie umfassend nachvollziehen können, worin sie investieren. Es ist unsere Erfahrung, dass gerade erfolgreiche Anleger ihre Investments ganz genau verstehen wollen und wissen möchten, an welchen Qualitätsunternehmen sie bei einem Investment in unsere Fonds beteiligt sind. Als Anbieter zeitlos sinnvoller Investmentlösungen, die auf einer zwingenden Logik basieren, empfinden wir daher den direkten Austausch als wichtig und positiv.

FondsTrends: Zusätzlich zu den direkten Gesprächen am Messestand hatten Sie, Herr Dr. Sauer, die Möglichkeit, Ihre Überzeugungen in einem Fachvortrag zu präsentieren. Welche Resonanz haben Sie zu Ihrer Präsentation erhalten?

Dr. Andreas Sauer: Ein Fachvortrag bietet die einzigartige Möglichkeit, unsere Anlagephilosophie, deren Umsetzung sowie die Resultate einem größeren Kreis interessierter Kongressteilnehmer zu präsentieren. Nach dem Vortrag gab es zahlreiche Rückfragen und Diskussionen mit den Teilnehmern. Wir konnten Folgetermine entweder direkt an unserem Stand oder vor Ort bei potentiellen Investoren vereinbaren.

FondsTrends: Zwischenzeitlich liegt die Veranstaltung einige Tage zurück und in der Branche hat der Alltag wieder Einzug gehalten.

Welches Fazit ziehen Sie jetzt, mit ein wenig Abstand, aus Ihrer Präsenz an den beiden Tagen?

Dr. Andreas Sauer: Der FONDS professionell KONGRESS in Mannheim ist jährlich der zentrale Treffpunkt der Fondsbranche und ein Highlight im Kalender eines Fondsmanagers. Nirgendwo sonst treffen Fondsmanager, Vermögensverwalter sowie Intermediäre derart konzentriert zusammen. Wir erweitern jährlich unseren Kreis von Gesprächspartnern und Interessenten an ansa. Die Präsenz mit einem Stand in Verbindung mit einem Fachvortrag hat sich als richtig erwiesen. Wir haben unsere Planungen für den Kongress in 2018 mit den positiven Erfahrungen der vergangenen Tage bereits begonnen.

Michael Loderer: Mitgenommen haben wir viele interessante Gespräche und ein positives Feedback, nicht zuletzt auch aufgrund des Messestandkonzeptes in Zusammenarbeit mit FondsTrends. Erfreulich ist auch die Vielzahl an Kontaktansätzen für weitere bilaterale Gespräche mit Interessenten und Investoren.

Björn-Markus Kott: Zu unserer Freude haben wir zwei Trends wahrgenommen: Anleger setzen weiterhin auf Aktien, sind aber nach acht Jahren Bullenmarkt, hohen Indexbewertungen und von Zentralbanken beeinflussten Börsen zunehmend mehr daran interessiert, einen Teil ihres Vermögens in krisenfeste Anlagelösungen zu diversifizieren, um Kapital bestmöglich zu schützen. Zum anderen möchten Anleger am überdurchschnittlichen Wachstum der Schwellenländer partizipieren und suchen hierfür sehr gute Fonds- und Anlagestrategien.

Vielen Dank für Ihre Einschätzungen!

02. Februar 2017

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

avatar
3000
wpDiscuz
Thema

Kontaktdaten bei weiteren Fragen:

Dr. Andreas Sauer
ansa capital management GmbH
andreas.sauer@ansa.de
www.ansa.de

Vortrag auf dem Kongress: „Frühling, Sommer, Herbst und Wirklichkeiten

Michael Loderer
Robus Capital Management Limited
ml@robuscap.com
www.robuscap.com

Björn-Markus Kott
Abaris Investment Management AG
marco.kott@abaris-im.ch

Autor

Marco Dietzen

Marco Dietzen agiert als Senior Fund Consultant und als Key-Account Manager bei Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A. und verantwortet hierbei als Prokurist die eigenständige und individuelle Betreuung eines anspruchsvollen Kundenstamms.
Zuvor war er Leiter des Teams Kundenbetreuung und Koordination bei der Warburg Invest Luxembourg S.A.. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaft ist Herr Dietzen über 17 Jahre in der Finanzbranche tätig und verfügt über mehr als 12 Jahre Erfahrung am Finanzplatz Luxemburg.

Weitere Empfehlungen für Sie:

Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen!

Wir verwenden Cookies, um das Navigieren auf unserer Webseite auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, Ihre Nutzung unserer Webseite zu analysieren und Funktionen für soziale Medien anzubieten. Dies kann eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte in und außerhalb der EU (z.B. in die USA) umfassen. Weitere Informationen über Datenschutz und Cookies finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen