Fondsmanager zum Anfassen

Mit dem NIMF (Nordic Investment Managers Forum) etabliert sich eine neue Veranstaltungsreihe im Herzen der Stadt Luxemburg, welche ausgezeichnete Anlageopportunitäten aufzeigt. Am 6. Oktober 2016 fand das NIMF zum dritten Mal statt und beschäftigte sich mit den Themen Nordic High Yield, Schwellen- und Frontier Märkte sowie Value-Investing. FondsTrends hat im Vorfeld mit den Organisatoren Mike Judith (DNB) und Mikkel Strørup (Sparinvest) gesprochen.

Redaktion FondsTrends: Wie kamen Sie auf die Idee, ein Nordic Investment Managers Forum zu veranstalten?

Mike Judith (DNB): Das von uns entwickelte Format „ausgewiesene Experten geben Einblicke in ihre Fachgebiete und referieren über Investmentopportunitäten anstatt über Produkte“ kam auch in anderen Ländern gut an. In Luxemburg fehlte zudem eine Plattform für die skandinavischen Asset Manager, sich den vielen institutionellen Investoren vor Ort zu zeigen. Hinzu kommt, dass die nordischen Werte besonders gut zu diesem Format passen. Ich denke hier an Klarheit, Transparenz, offene und klare Kommunikation, flache Hierarchien, Bereitschaft zum Wissens- und Meinungsaustausch. Also habe ich das ins Leben gerufen: Kurzes, prägnantes Format ohne Schnörkel, dafür mit viel Inhalt und eine Plattform zum Netzwerken unter wirklichen Experten und Entscheidungsträgern.

 

Redaktion FondsTrends: Was erwartet Investoren 2016 auf dem NIMF?

Mikkel Strørup (Sparinvest): Sehr unterschiedliche Themen. Und ganz im Sinne von NIMF werden die Asset Manager unseren Gästen persönlich erläutern, warum Nordic High Yields eine attraktive Alternative im europäischen High-Yield-Universum darstellen, warum Schwellen- und Frontier Märkte wieder im Kommen sind und wie sich die Nachhaltigkeit in diesen Märkten aus ihrer Perspektive darstellt. Selbstverständlich steht auch das Thema Value-Investing auf der Agenda des NIMF.

 

Redaktion FondsTrends: Worin unterscheidet sich das diesjährige Forum von 2015?

Mikkel Strørup Sparinvest: Es ist das dritte Forum dieser Art und die Veranstalter haben bei der Planung alle ihre Erfahrungen einfließen lassen. Veranstaltungsort ist zum ersten Mal das Cercle cité im Herzen der Stadt Luxemburg. Besonders stolz sind wir natürlich, dass wir in diesem Jahr Camille Thommes, den Generaldirektor von ALFI, für das Forum gewinnen konnten. Er wird das Forum eröffnen und ich bin sicher, nicht nur wir, sondern auch unsere Gäste freuen sich auf seine Schilderungen über den Fondsplatz Luxemburg und die Beziehung zu den nordischen Ländern. Zum Abschluss werden wir auch ganz „nordisch“ für das leibliche Wohl unserer Gäste sorgen.

 

Redaktion FondsTrends: Was sind die wichtigsten Fragen, die sich Investoren stellen und auf welche liefern Sie Antworten?

Mike Judith (DNB): Wir zeigen attraktive Anlageopportunitäten auf und stellen diese im Klartext unter Abwägung der Risiken und Chancen dar. Darüber hinaus stehen die Anlageentscheider für weitergehende Fragen zur Verfügung – die „Fondsmanager zum Anfassen“ stellen sich den Fragen in Networking-Pausen. Und drittens kommt das Netzwerken unter wirklichen Experten nicht zu kurz. Viertens moderiert mit Jonathan Boyd ein objektiver, äußerst anerkannter Fachjournalist und wahrer Europäer. Boyd wird außerdem Einblicke geben, wohin die Geldströme europäischer Anleger wirklich wandern. Nach drei Stunden ist alles vorbei und kann bei einem gemeinsamen Mittagessen nachbereitet werden. Ich bin wirklich stolz auf dieses Event und alle Mitwirkenden. Auch unsere Gäste wirken durch den Gedanken- und Meinungsaustausch vor Ort mit und steigern den Wert der Veranstaltung signifikant.

 

Redaktion FondsTrends: Was unterscheidet das NIMF von anderen Investorentagungen?

Mike Judith (DNB): Fokus auf verwertbare Inhalte und nicht nur die eigenen Produkte. Klartext sowohl auf der Bühne als auch davor. Eine internationale sowie eine nordische Komponente. Hier werden Investmententscheidungen angestoßen und neu gedacht.

 

Redaktion FondsTrends: Welche Investoren sprechen Sie an?  

Mikkel Strørup (Sparinvest): Das entwickelte Format und die nordischen Werte, die Mike bereits angesprochen hat, bieten im Rahmen von NIMF für jeden etwas. Wir sind überzeugt, dass wir mit unseren erstklassigen Moderatoren und ausgewählten Themen sowohl institutionellen Kunden als auch den Vertretern von Banken, Sparkassen und Family Offices wertvolle Informationen an die Hand geben und ausgezeichnete Anlagemöglichkeiten aufzeigen.

22. September 2016

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

1 Kommentar auf "Fondsmanager zum Anfassen"

avatar
3000
Michael Feiten
Gast

Hallo zusammen,
das NIMF ist, das darf ich als Fondsmanager sagen, eine auch im Vergleich sehr hochwertige Veranstaltung.
Was die Fondsmanager zum Anfassen angeht, gibt es vielleicht noch Ergänzungspotenzial: so veröffentlichen wir z.B. schon seit 4 Jahren immer gleich am Tag der Transaktion (z.B. Kauf von Aktien, Absicherungen, Währungsgeschäfte), was wir getan haben via Twitter: https://twitter.com/NORDLB_Horizont

Mit den besten Grüßen,
Michael Feiten

wpDiscuz
Autor

Mike Judith

Mike Judith arbeitet im Asset Management der größten norwegischen Bank DNB und leitet den internationalen Vertrieb. Bevor er 2010 zu DNB Asset Management kam, betreute er institutionelle Investoren bei der amerikanischen Privatbank Brown Brothers Harriman. Seit 2007 doziert er für die Frankfurt School of Finance & Management.

Autor

Mikkel Strørup

Mikkel Strørup kam 2013 zur Sparinvest. Seit 2015 ist er als Regional Director mit verantwortlich für den internationalen Fondsvertrieb, insbesondere für die institutionellen Kunden in Luxemburg, der Schweiz, Großbritannien und Asien. Mikkel kommt aus dem Handels-, Ausbildungs- und Tourismussektor und hat in Luxemburg, Dänemark und Spanien gearbeitet. Hauptsächlich tätig war er in China, für dessen Sprache, Kultur und Wirtschaft er sich besonders interessiert. Mikkel spricht zehn Sprachen und ist seit 2011 im Finanzsektor tätig. Kommunikation und Kundenbetreuung liegen ihm besonders am Herzen, was u.a. seiner Ausbildung in Sozialwissenschaften geschuldet ist.

Wir verwenden Cookies, um das Navigieren auf unserer Webseite auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, Ihre Nutzung unserer Webseite zu analysieren und Funktionen für soziale Medien anzubieten. Dies kann eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte in und außerhalb der EU (z.B. in die USA) umfassen. Weitere Informationen über Datenschutz und Cookies finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen