Alle Beiträge zum Thema „Equity Hedge“ auf einen Blick

Die Equity-Hedge-Strategie wird häufig auch als direktionale oder opportunistische Strategie bezeichnet. Bei dieser Strategie werden unterbewertete Titel gekauft, während überbewertete Titel verkauft werden. Dadurch entstehen eine Long- und eine Short-Seite. Überwiegt eine der beiden Seiten, so spricht man von einem long-biased bzw. short-biased Fonds. Gleichen sich beide Seiten aus, gehört der Fonds zu den Equity-Market-Neutral-Strategien.

Wir verwenden Cookies, um das Navigieren auf unserer Webseite auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, Ihre Nutzung unserer Webseite zu analysieren und Funktionen für soziale Medien anzubieten. Dies kann eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte in und außerhalb der EU (z.B. in die USA) umfassen. Weitere Informationen über Datenschutz und Cookies finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen