Taking ESG to the next level – großes Thema beim diesjährigen NIMF

Bereits zum sechsten Mal findet das Nordic Investment Manager Forum (NIMF) statt. In den drei Städten Zürich, München und Luxemburg stehen die Vorträge und Diskussionen vom 16.-18. Oktober ganz im Zeichen von ESG. Jyske, DNB, Sparinvest und Skagen – führende skandinavische Asset Manager – zeigen die neuesten Entwicklungen und Trends der Investmentstrategien auf. Die Redaktion sprach mit Mikkel Strørup, Regional Director Sparinvest, und Mike Judith, Head of International Sales DNB Asset Management, über das diesjährige Thema.

FondsTrends: Was sind Ihre Erwartungen an das NIMF 2019?

Mikkel Strørup: Wir freuen uns wieder auf einen intensiven Austausch. Denn anders als bei gängigen Roadshows pitchen unsere Portfolio-Manager keine Fonds, sondern Investmentideen. Und zwar zum 6. Mal schon. Und dieses Jahr vor dem Hintergrund ESG. Deswegen auch das Motto „Taking ESG to the next level“.

Mike Judith: So haben wir neben interessanten Key Note Speakern zu den Themen Nordic Food und Happiness auch die Nachhaltigkeits-Labels FNG und Luxflag mit auf dem Podium. Wir wollen ESG nicht nur von einer Perspektive beleuchten. Außerdem wollen wir intradisziplinär diskutieren, wie das ESG-Thema transparent in Investmentprodukten umgesetzt werden kann.

FondsTrends: Ist das Thema ESG nicht schon ein wenig inflationär?

Mike Judith: Ich glaube, wir stehen gerade erst am Anfang. Zwar sind die nordischen Länder Pioniere, wenn es um Nachhaltigkeit geht, – und das schon seit gut 30 Jahren -, aber gerade weil es z. B. in Norwegen eine Selbstverständlichkeit ist, nachhaltig zu investieren, müssen wir über vergleichbare Standards, Greenwashing und zukünftige ESG-Modelle sprechen: Wie wird sich das Thema gesellschaftlich, politisch und regulatorisch entwickeln? Genau das wollen wir auf dem diesjährigen NIMF tun.

Mikkel Strørup: Unser Head of Responsible Investing, Nichola Marshall, hat einmal auf einem Diskussionsforum gesagt: „If sustainable investing isn`t made mainstream, it is not sustainable“. Die positiven Effekte von ESG werden mehr und mehr „entdeckt“ und das ist sehr gut so. Inflationär ist in diesem Fall keine schlechte Sache. Jeder hat eine Meinung und jeder behauptet ESG schon lange integriert zu haben. Die Teilnehmer des Nordic Investment Managers Forums behaupten es nicht nur, sondern zeigen es ganz konkret an Beispielen auf.

FondsTrends: Was meinen Sie konkret mit ihrem Motto „Taking ESG to the next level“?

Mikkel Strørup: Heutzutage ist ESG, wie eben erwähnt, ein heißes Thema und viele Investment Manager beschäftigen sich jetzt damit. Im Norden wollen wir zeigen, dass wir nicht nur lange mit ESG arbeiten, indem wir es seit über 10 Jahren in allen Investment Strategien integriert haben, sondern auch, dass sich in den letzten Jahren vieles getan hat und wir immer noch vorne dabei sind. Für uns ist es u.a. wichtig, dass wir ESG auch in High Yield integrieren, was im Gegensatz zu beispielsweise Aktien, für viele Investoren und Asset Manager ganz neues Terrain ist. Auch hier sind die Möglichkeiten sehr groß und man kann unter anderem mit seinen Holdings „Engagements“ machen, was auch zu sehr positiven Resultaten führen kann – und das ist nur möglich, wenn man sich ESG genau anschaut.

Mike Judith: Wir betrachten das Thema auf unterschiedliche Weise und stellen verschiedene Ansätze zur Diskussion. Sind Erneuerbare Energien ein Weg für einen verantwortungsbewussten Investmentansatz zur Schaffung einer besseren Umwelt? Wie sieht es überhaupt mit der konkreten Umsetzung von ESG in High Yield- oder Aktien-Portfolios aus? Und wer steht vor dem Hintergrund nachhaltiger Investments besser da – aktive oder Index-Lösungen? Ich denke, hier ist viel Zukunftsgestaltung möglich.

FondsTrends: Wird neben Nachhaltigkeit und Standards auch über Rendite und Risiken gesprochen?

Mike Judith: Nachhaltige Rendite wird es ohne nachhaltige Anlagen bald nicht mehr geben. Bei DNB verwalten wir alle Fonds auf Basis des sozial verantwortlichen Investierens. Unser Anlageerfolg widerlegt augenscheinlich den Mythos, dass Nachhaltigkeit Geld kostet. Im Gegenteil, das Risiko vergrößert sich für Anleger enorm, wenn die Unternehmen oder Anleihen, in die ich investiere, nicht ESG-konform sind.

Mikkel Strørup: Man darf nie vergessen: Das was Asset Manager machen ist Investment, kein Spenden. Rendite und Risiko stehen daher nach wie vor im Fokus. Allerdings ist bei uns ESG fester Bestandteil des Investmentprozesses und gehört dazu wie das Salz zur Suppe. Aus ESG-Integration können auch Opportunitäten entstehen, die man sonst nicht unbedingt gesehen hätte.

FondsTrends: Herzlichen Dank für das Gespräch.

 

19. September 2019

 

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

avatar
3000
Thema

Nordic Investment Managers Forum

Im Oktober ist es soweit: Das Nordic Investment Managers Forum geht in Zürich (16.10.), München (17.10.) und Luxemburg (18.10.) in die 6. Runde. Hier geht es zur Anmeldung.

Autor

Mikkel Strørup

Mikkel Strørup kam 2013 zur Sparinvest. Seit 2015 ist er als Regional Director mit verantwortlich für den internationalen Fondsvertrieb, insbesondere für die institutionellen Kunden in Luxemburg, der Schweiz, Großbritannien und Asien. Mikkel kommt aus dem Handels-, Ausbildungs- und Tourismussektor und hat in Luxemburg, Dänemark und Spanien gearbeitet. Hauptsächlich tätig war er in China, für dessen Sprache, Kultur und Wirtschaft er sich besonders interessiert. Mikkel spricht zehn Sprachen und ist seit 2011 im Finanzsektor tätig. Kommunikation und Kundenbetreuung liegen ihm besonders am Herzen, was u.a. seiner Ausbildung in Sozialwissenschaften geschuldet ist.

Autor

Mike Judith

Mike Judith arbeitet im Asset Management der größten norwegischen Bank DNB und leitet den internationalen Vertrieb. Bevor er 2010 zu DNB Asset Management kam, betreute er institutionelle Investoren bei der amerikanischen Privatbank Brown Brothers Harriman. Seit 2007 doziert er für die Frankfurt School of Finance & Management.

Weitere Empfehlungen für Sie:

Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen!

Wir verwenden Cookies, um das Navigieren auf unserer Webseite auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, Ihre Nutzung unserer Webseite zu analysieren und Funktionen für soziale Medien anzubieten. Dies kann eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte in und außerhalb der EU (z.B. in die USA) umfassen. Weitere Informationen über Datenschutz und Cookies finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen