Nachgefragt… FONDSKONGRESS TRIER 2017

…diesmal: FondsTrends spricht mit zwei Ausstellern des 3. Fondskongresses in Trier.

In Trier, nahe des wichtigsten europäischen Finanzzentrums für Investmentfonds, Luxemburg, ging in diesem Jahr der FONDSKONGRESS TRIER bereits in die dritte Auflage. Hierbei hatten insgesamt elf Aussteller und Referenten die Gelegenheit, ihre Ideen und ihre Strategie einem hochwertigen Fachpublikum zu präsentieren.

Auf der Suche nach neuen Trends im Fondsgeschäft war das Redaktionsteam von FondsTrends auch vor Ort. Im Vordergrund standen in diesem Jahr u.a. Technologie und Nachhaltigkeit. Zudem erhielten die Besucher durch „Speed Updates“ einen Überblick zu den wichtigsten Themen aus dem vergangenen Jahr.

Heute sprechen wir mit den Referenten Frau Jutta Hinrichs (Steyler Ethik Bank) und Herrn Markus Haefliger (Plenum Investments AG) über die gewonnenen Eindrücke.

FondsTrends: Mittlerweile wurde der FONDSKONGRESS TRIER zum dritten Mal durchgeführt und war gespickt mit interessanten Vorträgen. Es nahmen zahlreiche Besucher aus der Branche teil, mit denen auch stets ein aktiver Austausch in den Vortragspausen stattfand.

Wie haben Sie die Atmosphäre auf dem FONDSKONGRESS TRIER empfunden?

Jutta Hinrichs: Ich empfand die Atmosphäre als sehr konstruktiv und sachorientiert. Alle Teilnehmer lauschten sehr interessiert den Vorträgen, die eine große Bandbreite an Themen abdeckten. Und in den Pausen gab es Zeit für den persönlichen Austausch, was ja mindestens genauso wichtig ist.

Markus Haefliger: Die Atmosphäre war sehr gut. Die namhaften Vertreter der  Finanz- und Fondsbranche Trier/Luxemburg haben sich eingefunden. Die Vorträge konnten den Teilnehmer einen Mehrwert bieten und in den Pausen wurde rege diskutiert und sich ausgetauscht. Für uns als Fondsanbieter ist der Kongress in Trier ein Muss. Danke Dirk Stöwer.

Fonds-Experten auf dem Fondskongress Trier

FondsTrends: Derzeit befindet sich ein Fonds im Auflageprozess, der sich in seiner Investmentausrichtung an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen orientiert. Hierbei wird die Steyler Ethik Bank als Nachhaltigkeitsberater für den Fonds agieren.

Frau Hinrichs, bitte erklären Sie uns doch kurz Ihre Aufgabe in dem Fonds.

Jutta Hinrichs: Die Steyler Ethik Bank ist die älteste ethische Bank Deutschlands und bietet mit dieser Expertise eine hohe Qualität an ethisch-nachhaltigen Geldanlagen. Neben den drei eigenen Fonds, die wir seit 2012 auf den Markt gebracht haben, bieten wir unter unserer neuen Marke Steyler Fair Invest eine neue Dienstleistung an: Wir stellen unsere Nachhaltigkeitsexpertise anderen Fondsanbietern zur Verfügung. Im Fall des neuen Ökobasis One World Protect erstellen wir das Anlageuniversum mit einem dreidimensionalen Nachhaltigkeitsfilter: Neben dem bewährten Best-in-Class-Ansatz und den konsequenten Ausschlusskriterien (Rüstung, Atom, Kohle, Missachtung von Menschenrechten etc.) wählen wir nur solche Emittenten für das Anlageuniversum aus, die über ihre Produkte und Dienstleistungen einen Beitrag zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele leisten. Wir finden die Sustainable Development Goals (SDGs) so spannend, dass wir Investoren eine konkrete Anlagemöglichkeit mit direktem Bezug zu den SDGs bieten möchten. Die Datenbasis hierfür liefert unser langjähriger Partner oekom research. Der Ökobasis One World Protect ist der erste Fonds auf der Grundlage des neuen „oekom Sustainable Solutions Assessment“.

 

Save the Date: 4. FONDSKONGRESS TRIER am 19. Oktober 2018

FondsTrends: Bereits im vergangenen Jahr wurde die alternative Assetklasse Cat Bonds in Trier durch Plenum Investments präsentiert und im Nachgang dazu bei FondsTrends vorgestellt.

Herr Haefliger, es ist schon Ihr zweiter FONDSKONGRESS TRIER als Referent und Aussteller. Dazwischen liegen im wahrsten Sinne des Wortes stürmische Zeiten für Insurance-Linked-Securities. Welche Auswirkungen hatte die abgelaufene Hurrikan-Saison auf den Cat Bond Markt?

Markus Haefliger: Die Hurrikan-Saison 2017 wird mindestens 3 Cat Bonds zum kompletten Ausfall bringen. Da wir aber selektiv und granular investieren und dazu hauptsächlich in Spitzenrisiken, die nur sehr selten eintreten, wurde unser Portfolio dadurch kaum betroffen. Illustrieren lässt sich dies an Hurrikan Irma. Schon bevor der Hurrikan die Küste erreichte, war der Markt nervös. Nur einen Tag, nachdem Irma auf Florida traf, wussten wir dann aber schon, dass in unserem Portfolio bei bis zu drei Positionen eine Teil- oder eine Vollauszahlung ausgelöst werden könnte – der Verlust insgesamt aber 1 Prozent nicht überschreiten sollte. Wir konnten also unsere Anleger sehr schnell beruhigen. In der Woche darauf haben wir bereits wieder einen Teil des Kursnachlasses gut gemacht.

Die diesjährige Hurrikan-Saison zeigt außerdem, dass wir unser Versprechen, konservativ und selektiv zu investieren, eingehalten haben und mit nur geringen Kursrückschlägen und einer in USD positiven Jahresperformance im Konkurrenzvergleich sehr gut dastehen.

Vielen Dank für Ihre Einschätzungen!

11. Dezember 2017

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

avatar
3000
Thema

Kontaktdaten bei weiteren Fragen:

Frau Jutta Hinrichs
Steyler Ethik Bank
Tel.: +49 2241 120 5420
Mail: jutta.hinrichs@steylerbank.de

Herr Markus Haefliger
Plenum Investments AG
Tel.: +41 43 488 57 58
Mail: markus.haefliger@plenum.ch

Autor

Marco Dietzen

Marco Dietzen verantwortet als Teamleiter Relationship Management die Betreuung der Fondsinitiatoren bei Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A. und übernimmt zudem als Key-Account Manager die eigenständige und individuelle Betreuung eines anspruchsvollen Kundenstamms. Zuvor war er Leiter des Teams Kundenbetreuung und Koordination bei der Warburg Invest Luxembourg S.A.. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaft ist Herr Dietzen über 18 Jahre in der Finanzbranche tätig und verfügt über mehr als 13 Jahre Erfahrung am Finanzplatz Luxemburg.

Weitere Empfehlungen für Sie:

Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen!

Wir verwenden Cookies, um das Navigieren auf unserer Webseite auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, Ihre Nutzung unserer Webseite zu analysieren und Funktionen für soziale Medien anzubieten. Dies kann eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte in und außerhalb der EU (z.B. in die USA) umfassen. Weitere Informationen über Datenschutz und Cookies finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen